Zu beachten gibt es dabei Folgendes:

* Im Rahmen der verlässlichen Grundschule wird in der Zeit von 7.45 Uhr bis 8.30 Uhr und von 12.15 Uhr bis 13.30 Uhr eine ergänzende Betreuung angeboten.

* Während des Unterrichts und auch in den Pausen herrscht Maskenpflicht für alle Schüler*innen.

* Für die Teilnahme am Präsenzunterricht ist ein negativer Schnelltest notwendig. Eltern mit einem Kind in der Grundschule testen ihre Kinder zweimal in der Woche (montags und donnerstags) daheim, füllen das von der Klassenlehrkraft erhaltene Formular aus und geben es dem Kind mit in die Schule - nur so ist eine Teilnahme am Unterricht möglich. Kinder der Sekundarstufe testen sich zweimal pro Woche unter Anleitung der Klassenlehrkraft selber in der Schule (ebenfalls montags und donnerstags). Sollte ein Schnelltest positiv ausfallen, ist ein PCR-Test über den Hausarzt oder eine entsprechende Stelle notwendig. Lassen Sie in diesem Fall bitte Ihr Kind (und am besten auch die Geschwisterkinder) bis zum endgültigen Ergebnis zu Hause. 

* Für die Schüler*innen im Fernunterricht wird weiterhin eine Notbetreuung angeboten. Bitte nehmen Sie diese nur dann in Anspruch, wenn eine absolute Notwendigkeit besteht.

Hier finden Sie bzgl. der Schnelltest die Hinweise über den Datenschutz:

Deutsch - Englisch - Französisch - Arabisch - Türkisch

Text: Bernhard Späth (nach verschiedenen Vorlagen) / Bilder: Bernhard Späth