Mit dem Bauwagen als geheimer Kommandozentrale ging es am ersten Tag auf Schatzsuche (siehe auch das erste Bild) in den Wald - hier waren alle Beteiligten mächtig gefordert.

Die große Waldwerkstatt, Klettern mit dem Förster, Schnitzen und Bogenschießen standen an Tag zwei auf dem Plan. Und immer mit dabei - nicht nur im Mini-Wichtel-Dorf - der kleine Wichtel.

Am letzten Tag machten sich rote Luchse, braune Koyoten, schwarze Adler, weiße Ameisen, grüne Krähen, türkisene Welpen und gelbe Bären auf, um sich gegenseitig die entsprechend farbigen Bänder abzujagen. Nachdem die Bänder zu unterschiedlichen Bildern gewebt wurden, konnte auch der letzte Schatz geborgen werden - ein herrlicher Schokoladennachtisch.

Einen ganz herzlichen Dank an die Mobis für die tollen Tage: "Unser Kreis, der sei offen, aber ungebrochen. Lasst den Frieden der Erde in unseren Herzen sein. Fröhlich kommt und fröhlich geht, freut euch aufs Wiedersehen." - Bis zum nächsten Jahr!

Text: Bernhard Späth / Bilder: Anke Lüttich